Freitag, 21. Juli 2017

Freitagslieblinge vom 21.7.17

Nachdem ich letzte Woche keine Zeit gefunden habe, meine Freitagslieblinge zu verbloggen, freue ich mich diese Woche umso mehr darüber. Die Idee von Anna, berlinmittmom, bringt mich wirklich dazu, Momente zu sammeln, wahrzunehmen und meine Woche noch mal im positiven Licht Revue passieren zu lassen.

Mein Lieblingsmoment für mich waren die Flüge nach Berlin und zurück. Ich war dort zum letzten Seminarwochenende meiner Ausbildung zur bindungs- und beziehungsorientierten Eltern- und Familienberaterin. Das Wochenende selbst war voll, schön, anstrengend, herausfordernd und mit einem kleinen Abschied verbunden. Wenn solch intensive Zeiten ein Ende nehmen, schwingt immer auch etwas Wehmut mit. Doch über den Wolken war ich ganz bei mir und meinen Gedanken und Gefühlen.



































Dem kann ich auch gleich meine Inspiration der Woche anschließen. Meine Ausbildung und vor allem die Frauen, die mir dort begegnet sind und denen ich mich jetzt auf wunderbare Weise verbunden fühle, haben so viel in mir bewegt und angestoßen, dass es noch lange nachhallen wird. Das Bild dafür und für unsere gemeinsame Zeit ist "Ins Wasser fällt ein Stein". So trägt jeder von uns von nun an mit einem Stein und unserer Arbeit Bindung in die Welt hinaus.













Mein Lieblingsessen in dieser Woche habe ich nicht fotografiert. Ganz wunderbare Menschen haben extra für mich Sushi gemacht, das so toll geschmeckt hat. Also kommt an dieser Stelle ein Bild von einer anderen Mahlzeit, die vor allem wegen der Gesellschaft so besonders für mich war.


































Der schönste Moment mit den Kindern war als ich endlich wieder zuhause war. Vier ganze Tage, so lange waren wir getrennt und ich gebe zu, dass ich sie unheimlich vermisst habe. Sie dann am nächsten Tag wieder beim Spielen beobachten zu können, hat mir echt gut getan.


































Mein Lieblingsbuch der Woche ist Alles Inklusive von Mareice Kaiser, in dem sie aus dem Leben mit ihrer behinderten Tochter schreibt. Das ist ein Buch zum Lachen, Weinen, wütend werden, mitfühlen und Liebe spüren. Ich kann es wirklich jedem von Herzen empfehlen.


































Jetzt starten wir ins Wochenende. Ich habe morgen mein zwanzigjähriges Abiturtreffen - und das wo ich doch erst 29 bin, komisch. Dann steht noch ein wenig Arbeit an, Hausarbeit und natürlich viel Zeit mit meiner Familie. Wie war eure Woche so?

Eure Julia aus der guten Kinderstube



Kommentare:

  1. Oh das sind aber schöne Lieblingsmomente 😊

    Lieben Gruß
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wirklich schöne Momente.alu

    AntwortenLöschen

Hier dürft ihr mir gerne schreiben!